Geschmäcker sind verschieden

Hast du dich schon mal gefragt, was richtig guter Sex eigentlich für dich bedeutet? Sexuelle Vorlieben sind ja so vielfältig wie wir Menschen selbst – aber was ist der Grund, dass Tina nur kommt, wenn sie gefesselt ist, Joe die Latexmaske braucht und bei Laura wiederum ohne Kuscheln gar nichts geht?

Sex worth wanting

Solltest du bisher noch nie darüber nachgedacht haben, warum dich dies oder jenes anmacht, wird es höchste Zeit: denn es lohnt sich, die eigenen erotischen Wünsche zu erkunden. Erfüllte Sexualität kann nämlich weit mehr als dich einfach nur zu großen Ahhs und Ohhs führen – sie ist ein essenzieller Bestandteil der persönlichen Entfaltung und kann
dein ganzes Leben bereichern. Aber eins muss gesagt sein: Je mehr du deine Sehnsüchte, Wünsche und Vorlieben erkundest, desto eher stößt du – Achtung, spoiler – wahrscheinlich auch an deine Grenzen: Nicht selten entdeckt man auf der Reise durchaus unerfüllte, wenn nicht sogar ungeahnte Wünsche – gleichzeitig mit der Angst, diese auch zu leben.

Und obwohl wir in sexuell relativ befreiten Zeiten leben, schlummert in Sachen Sex noch eine Menge Schuld und Scham in uns. Sich auf die eigene sexuelle Entdeckungsreise zu begeben, kann da enorm helfen: Es führt nämlich letztlich dazu, sich step by step immer mehr zu akzeptieren, und das voll und ganz mit allen Ecken und Kanten. Und das, führt nicht einfach nur zu gutem Sex. Das führt zu richtig gutem Sex – sex worth wanting – wie die kanadische Sexualforscherin Peggy Kleinplatz so hinreißend formuliert.

Fragen über Fragen

Doch wie entstehen unsere sexuellen Vorlieben? Bleiben sie ein Leben lang gleich, oder verändern sie sich mit uns, so wie sich unser Kleidungsstil über die Jahre auch verändert? Steht es schon von Geburt an fest, dass es die eine hart, die andere wiederum zart mag? Fragen über Fragen.

Klar ist jedenfalls, dass sich daran schon so einige Sexualforscher die Zähne ausgebissen haben. Viele der Modelle, die man in früheren Jahren zur Erklärung herangezogen hat, gelten heutzutage als längst überholt: Weder ausschließlich unsere Biologie, Genetik noch unsere frühkindlichen Lernerfahrungen reichen aus, um zu erklären, warum uns was anmacht.

Individuelles Sex GPS

Etwas mehr Licht ins Dunkel bringt das Modell der Lovemap. Die Lovemap ist, wenn man so will, ein GPS unserer sexuellen Entwicklungsgeschichte. Sie stellt unsere sexuellen Präferenzen in den Mittelpunkt eines biopsychosozialen Modells und legt unseren individuellen sexuellen Fahrplan auf drei Achsen dar:
1) Unsere sexuelle geschlechtliche Orientierung.
2) Unsere sexuelle Ausrichtung auf ein bestimmtes Körperbild.
3) Unsere sexuelle Neigung und den Modus unserer sexuellen Betätigung.

Die Lovemap zeigt, dass es sich mit sexuellen Vorlieben im Prinzip wie mit jedem anderen psychologischen Persönlichkeitsmerkmal auch verhält: Sie prägen sich im Spannungsfeld zwischen biologischen Merkmalen, individuellen Erfahrungen und sozialen Prägungen. Besonders bedeutend sind Kindheit und Jugend, denn dort bilden sich die Grundzüge unserer sexuellen Neigungen aus. Beispielsweise ist entscheidend, welche Erfahrungen mit den eigenen Bedürfnissen in frühester Kindheit gemacht wurden.

Sexuell flexibel

Aber auch spätere Beziehungserfahrungen spielen durchaus eine Rolle. Hier geht es vor allem um die Frage, wie wir uns in Bezug auf andere wahrnehmen. Doch trotz aller Erklärungsansätze bleibt die Entwicklung von sexuellen Vorlieben hochindividuell – nicht jede frühkindliche Erfahrung drückt sich bei Personen auf die gleiche Weise im Erwachsenenalter aus. Menschliche Sexualität, so könnte man sagen, folgt nun mal keinem Ursache-Wirkung-Prinzip.

Unsere sexuellen Vorlieben werden also durch extrem viele Faktoren mitgeprägt – und nur weil wir mit 25 auf das Spiel mit Dominanz und Unterwerfung stehen, bedeutet das nicht, dass wir mit 35 nicht auf etwas ganz anderes stehen. Sexuelle Fantasien sind – so wie unser Kleidungsstil – also doch eher als Momentaufnahme zu verstehen. Denn mit jeder neuen Erfahrung wandeln wir uns gleichzei5g mit unseren Vorlieben und Fantasien.

Digitale Sex Workshops und Seminare

Inzwischen bieten diverse Online Plattformen digitale Workshops, Seminare und Kurse rund um die Themen Sexualität an, welche weitreichender nicht sein könnten. Vom BDSM Grundkurs zur Shibari Technik oder „Handwerkskursen“. Hier kann man vom kleinen Ein Mal Eins bis zum Master of Sex werden- und das gute daran: du kannst dies ganz anonym machen oder in Gruppenkursen mit Personen mit dem selben Themen direkt in den Austausch gehen. Einige Sexualtherapeut:Innen und Beraterinnen bieten außerdem digitale Sitzungen an, welche dich mit oder ohne Beziehungsperson auf neue Impulse und Reize führen kann.

Be your own sexpert

Ob nun BDSM, Bondage oder Blümchensex – den Zugang zu unserer Sexualität und unseren sexuellen Vorlieben können letztlich nur wir selbst finden. Das Gute ist, dass wir heutzutage viel mehr Raum und Möglichkeiten haben, dies zu tun – aber selbst da ist noch Luft nach oben.

Ein Hindernis in unseren Köpfen auf dem Weg zu sexueller Freiheit ist sicherlich immer noch die Angst davor, verstoßen zu werden, wenn wir unsere Sexualität frei ausdrücken. Doch bei sexuellen Vorlieben gibt es kein „richtig“ oder „falsch“ – und manchmal können sexuelle Spielarten auch Wünsche sein, die in der realen Welt nie umgesetzt werden.

Wichtig ist, dass eine Auseinandersetzung im Kopf damit stattfindet. Jede*r darf sich erlauben herauszufinden, wie der ganz persönlicher sex worth wanting aussieht. Und je mehr Neugierde, Selbstakzeptanz und Empathie du dir selbst bei der Erkundung deiner sexuellen Fantasien gegenüberbringst, desto mehr wirst du Flow und Intuition entwickeln –
für ein garantiert glücklicheres love-life.

ÜBER FEMTASY

femtasy ist kein Porno und kein Podcast.

Kein dreckiges Geheimnis unter der Decke und keine plakative Botschaft an die Welt. femtasy ist ein Moment. Der Moment, in dem du auf deine Lust hörst – wortwörtlich.

 Your kink. Your choice.

Du möchtest die Realität hinter dir lassen? Stories entführen dich in eine andere Welt. Du magst es authentisch? Echte Sex-Sounds machen dich feucht. Du willst dich neu entdecken? Unsere Soul-Audios schicken dich auf eine Reise durch deinen Körper.

Entdecke Audios zum Fühlen von femtasy. Jetzt 14 Tage kostenlos testen und kommen!